Dienstag, 6. September 2016

Handlettering mit Filzstiften - ihr habt schon alles daheim!

Heute gibt es minimalistisches Handlettering! Minimalistisch im Sinne von mit wenigen Materialien. Alles was ihr braucht ist nämlich:
  • Papier (ab besten etwas dickeres oder einen Zeichenblock)
  • Filzstifte auf Wasserbasis (ich habe dicke Stabilos genutzt, die hatte ich eh daheim). Die meisten Filzstifte sind auf Wasserbasis, das steht aber normalerweise drauf. Wenn ihr nichts findet, versucht einfach ob sich etwas gezeichnetes mit Wasser verwischen lässt, oder riecht dran: Stifte auf Alkoholbasis stinken meist bis zum Himmel!
  • Einen Pinsel 
  • Und Wasser (oder alternativ eine Waterbrush, siehe dazu dieser Post)
Das wars! Mit diesen Materialien könnt ihr ganz leicht buntes Hand Lettering mit wunderschönen Farbverläufen zaubern.
Ihr braucht keine teuren Spezialstifte oder Verblendungspaletten. Schon gar nicht für die ersten Versuche!
Schreibt dazu erst alles in der helleren Farbe und geht dann mit der dunkleren Farbe über die Teile, die dunkler werden sollen.
Die Übergänge lassen sich mit Wasser und eurem Pinsel leicht verblenden. Ihr braucht vielleicht am Anfang ein wenig Übung wie viel Wasser nötig ist, aber den Dreh hat man sehr schnell raus.
Besonders gefällt mir, dass es so intensive Farben bleiben und selbst der Übergang nicht verblast! Und, dass man eigentlich alle Materialien zu Hause hat und sofort anfangen kann!
Hier seht ihr ein kleines Beispiel:
Probiert es am besten einfach selber aus. Ihr werdet erstaunt sein, wie leicht es ist. Und bei Fragen: zögert nicht, mir zu schreiben!
Ganz liebe Grüße,
Eure Mo ▽

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen